Matthias

Matthias, schwul, Jahrgang 1970,
seit 1994 positiv.

Als ich mein positives Testergebnis bekam, war ich 24 und hatte gerade angefangen zu studieren. Mit einem Schlag waren damals alle meine Lebenspläne weg. Ich hatte das Gefühl keine Zukunft zu haben und fühlte mich allein.

Die erste Zeit nach dem Test war für mich sehr schwer. Ich kannte niemanden, der positiv war, und ich hatte auch große Angst davor, dass es irgend jemanden erfahren könnte. Erst durch die Hilfe eines guten Freundes gelang es mir, mich zu öffnen. Nach und nach lernte ich andere Positive kennen, mit denen ich mich austauschen konnte, und die ähnliche Sorgen oder Probleme hatten wie ich. Irgendwie ging das Leben weiter, und plötzlich merkte ich, dass ich wieder anfing, Pläne zu schmieden. Ab da an wurde es leichter, und ich fand wieder in mein Leben zurück.

Heute denke ich, dass Vieles leichter gewesen wäre, wenn ich schon früher Kontakt zu anderen Positiven gehabt hätte. Reden hilft, auch gegen die Angst. Wenn du mit jemanden reden willst und ein offenes Ohr suchst, dann melde dich bei mir.

Verfügbarkeit

Matthias ist aktuell verfügbar!

Region

Berlin/Brandenburg

Kontakt